Wie alle Formen des Theaters steht auch das Musical ständig unter dem Einfluss der Popkultur. Popkultur ist der geläufige Begriff für die kulturellen Vorlieben während einer bestimmten, zeitlich festgelegten Ära. Wie lange diese Ära der Popkulturen jeweils dauert, hängt sehr von dem politischen Umfeld, aber auch von Ländern und Kontinenten ab, denn das Musical ist keine europäische oder amerikanische Angelegenheit. Auch in Asien gibt es Musiktheater, das sich als Musical kategorisieren lässt. So weit wollen wir aber in diesem Artikel nicht gehen, sondern uns auf ein paar Epochen der letzten 100 Jahre beschränken, um den Einfluss der jeweiligen Popkultur zu erläutern.

Musicals nach den Weltkriegen

Das Musical, so wie wir es heute kennen, stammt aus dem 1920er-Jahren. Diese Ära hatte mit der Zeit nach dem dem Zweiten Weltkrieg gemeinsam, dass viele Komponisten relativ positive Melodien und Texte verwendeten. Fast überall auf dem Globus war nach den Kriegen viel Leid. Auch wenn es stets eine Art Aufbruchstimmung gab, war es doch eine sehr harte Zeit. Die positiven Geschichten, die in musikalischer Form dargeboten wurden, hoben die Stimmung. Sie dienten als eine Art seichter Unterhaltung, die dennoch einen hohen künstlerischen Anspruch besaß.

Politisch motivierte Musicals

Die politische Situation Ende der 1960er-Jahre sorgte für die Geburt eines neuartigen Musicals. Der Vietnamkrieg und die Hippiebewegung hatten viel Einfluss auf ein paar Kompositionen, die eine ganze Ära prägten. Hair und Jesus Christ Superstar sind zwei der bekanntesten Musicals dieser Zeit.

Technischer Fortschritt ermöglicht Mega-Musicals

Musicals wie Cats oder Starlight Express wurden erst durch den technischen Fortschritt möglich. Cats war zum Beispiel das erste Stück seiner Art, dass komplett auf Funkmikrofone, die in den Kostümen versteckt waren, setzte. Diese sind ebenfalls nötig, wenn die Darsteller wie bei Starlight Express auf Rollerskates in Höchstgeschwindigkeit durch das Publikum rasen. Solche Produktionen wären auch ohne computergesteuerte Beleuchtungstechnik nicht umzusetzen.